Buffy Staffel 7


Quelle: The TVDB.com © Twentieth Century Fox

123. Alles auf Anfang (Lessons)

Die Sunnydale Highschool soll neu eröffnet werden und Buffy ist wenig begeistert, dass ihre Schwester Dawn hier zur Schule gehen soll, nach all den schrecklichen Dingen, die Buffy selbst dort erleben musste. Tatsächlich wird Dawn bald von Toten verfolgt und Buffy findet den völlig verstörten Spike im Keller der Schule, der scheinbar seinen Verstand verloren hat, nun  da er genau wie Angel ein Vampir mit einer Seele ist.

Read more „Buffy Staffel 7“

Tanz der Vampire – Die Texte

Da es das komplette Libretto der Original Wiener Inszenierung zu kaufen gibt bei Edition Butterfly, werde ich hier nur einige Texte anbieten, in denen auch Vampire vorkommen, sowie die beiden Lieder „Die roten Stiefel“ und „Stärker als wir sind“, die nicht im Libretto enthalten sind, da sie erst ab der Stuttgarter Produktion gezeigt wurden.

1. Akt

He, Ho, He
Knoblauch
Bitte, meine Herren
Eine schöne Tochter ist ein Segen
Nie gesehn
Gott ist tot
Alles ist hell
Wahrheit
Du bist wirklich sehr nett
Einladung zum Ball
Draußen ist Freiheit
Die roten Stiefel
Stärker als wir sind
Trauer um Chagal
Tot zu sein ist komisch
Wohl der Nacht
Wohl dem Mann

2. Akt

Totale Finsternis
Carpe Noctem – Fühl die Nacht
Ein perfekter Tag
In der Gruft
Die Menschliche Geilheit ist stärker
Bücher, Bücher!
Für Sarah
Noch mehr Bücher!
Wenn Liebe in dir ist
Sie irren, Professor
Ewigkeit
Die unstillbare Gier
Tanzsaal
Draußen ist Freiheit (Reprise)
Der Tanz der Vampire

Die Ärzte – Dein Vampyr

Eine Frau und ein Vampir zusammen auf dem Friedhof. Sie wird gebissen und stirbt in seinen Armen.

Lyrics

Auf dem alten Friedhof nachts,
bei Vollmond, wenn der Werwolf lacht,
setz‘ ich mich ganz nah zu Dir,
und küsse dich wie ein Vampyr.
Du fragst mich warum wir hier sitzen,
da siehst du meine Zähne blitzen.
Blut, Blut, soviel Bluuuut …

Du weißt, ich liebe dich,
doch das bedeutet für dich nichts,
wie soll ich leben, ohne Kuß von Dir?

Du weißt, ich brauche dich,
von deinem Blut ernähr‘ ich mich,
du bist die Jungfrau
und ich dein Vampyr.

Der Mond scheint böse durch den Wald,
doch dich dich dich läßt das nur kalt.
Die Fledermaus singt Liebeslieder,
und du schenkst mir immer wieder dich.

Ich trinke, deine Haut wird bleich,
jetzt hälst du Einzug in mein Reich.
Dein Hochzeitskleid verfärbt sich rot,
wir lieben uns bis in den Tod –
Tod, Tod, bis in den Tooood …

Du weißt ich liebe dich,
doch das bedeutet für dich nichts,
wie soll ich leben, ohne Kuß von Dir?

Du weißt, ich brauche dich,
von deinem Blut ernähr‘ ich mich,
du bist die Jungfrau
und ich dein Vampyr.

Aus dem Album „Im Schatten der Ärzte“